Hourdis Tonhohlplatten

Seit über 50 Jahren international bekannt und bewährt.
Sie sind außerordentlich vielseitig verwendbare Bauelemente aus gebranntem Ton.

HOURDIS-Tonhohlplatten sind genormt nach DIN 278 in Bezug auf Begriff, Verwendung, Form,
Abmessungen, Gewicht, äußere Beschaffenheit, Festigkeit. Güte-Prüfverfahren nach DIN 52501

Hourdis werden vorzugsweise verwendet als:

Stahlträgerdecken

Holzbalkendecken
Technische Daten
Gewächshauseinrichtung
verlorene Schalung
Dachinnenschalung
 

 

Stahlträgerdecken

Hourdis-Normaldecke
Als Träger können Profile verschiedener Art verwendet werden. Dabei ist jedoch zu beachten:
- Die Hourdis müssen auf den Profilen mindestens 3 cm aufliegen.
- Die Durchbiegung muß nach f=I/300 dimensioniert werden.
- Der Beton muß bei allen Profilen über die ganze Feldbreite mind. bis zur Trägeroberkante hochgezogen werden.
- Bei U-Profilen kann der Überbeton mit ca. 45 Neigung zum Trägeroberflansch hochgezogen werden.
- Bei Feuchtigkeit ist ein Rostschutzanstrich für die Trägerunterflansche erforderlich.
- Zum Anbringen eines unteren Deckenabschlusses lassen sich in die Trägerunterflansche Putzträgerlatten einhängen.
 
zum Seitenbeginn

 
Holzbalkendecke
Holzbalken-Hourdisdecken in dieser einfachen Ausführung werden dann verwendet, wenn eine einfache Decke, z.B. Garagendecken, Speicherdecken und Balkone, ausreicht und keine hohen Ansprüche an Isolierung oder Dämmung gestellt werden oder wenn bei Sanierungen in alten Gebäuden schon bestehende Decken ersetzt werden sollen. Auch bei dieser einfachen Decke muß unbedingt gewährleistet sein, dass die Druckverteilung stattfindet. Der Überbau sollte etwa 4 cm starkem B15/B25 entsprechen.

Holzbalken-Hourdisdecken in Wohnungen mit sichtbaren Holzbalken sind die hauptsächliche Verwendungsmöglichkeit beim Hausbau, da sie eine sehr hohe Feuerwiderstandsklasse annehmen können (wie die Holzbalken) und im Gegensatz zu Holzriemchen formbeständig und atmungsaktiv sind. Die Hourdisdecke beeinflußt den Feuchtigkeitshaushalt in der Wohnung äußerst positiv, da sie durch die hohe Wasserdiffusionsfähigkeit der Hourdis sehr viel Feuchtigkeit speichern kann und dadurch ausgleichend auf die umgebende Raumluft wirkt.
Diese Eigenschaft ist gerade bei Holzbalken sehr wichtig, denn damit wird auch die Rißbildung stark vermindert. Im Gegensatz zur einfachen Hourdisdecke sollte über dem Hourdis die Dämmung und Isolierung vorgenommen werden. Dies kann in der unterschiedlichsten Art geschehen, z.B. als schwimmender Estrich, Isolierung mit Fußbodenheizung usw.
Es muß nur unbedingt gewährleistet sein, dass eine Druckverteilung stattfindet. Der Überbau sollte deshalb etwa
4 cm starkem B15/B25 entsprechen.

zum Seitenbeginn

Technische Daten
Eigenschaften und technische Daten: 

Normung                          


Hourdis (Tonhohlplatten) sind genormt nach DIN 278 in Bezug auf Begriff, Verwendung, Form, Abmessungen, Gewicht, äußere Beschaffenheit, Wasseraufnahme und Festigkeit.

Form

Hourdis haben in der Regel einen rechteckigen Querschnitt und sind an den Enden mit 60 zur Waagrechten abgeschrägt.

Abmessung in cm

Länge:

lh

60, 70, 80, 90, 100,110

Breite:

bh

25

Höhe :

dh

6

Gewicht

ca. 43-45 kg pro qm

zum Seitenbeginn

Gewächshauseinrichtung

zum Seitenbeginn

Verlorene Schalung
zum Seitenbeginn

Dachinnenschalung
zum Seitenbeginn